Facebook
Xing
Stickerei Bachmann

Zur Geschichte unseres Unternehmens

1906 gründete Arno Bachmann die Firma im sächsischen Wiesenburg. Zu dieser Zeit befand sich im Dreieck Plauen-Zwickau-Schneeberg das Zentrum deutscher Stickereiindustrie.Stickerei Bachmann

Mit der Verstaatlichung der Firma im Jahre 1951 änderte sich dies jedoch. Als Teilbereich des „VEB Plauener Spitze“ wurde weiter, allerdings unter staatlicher Leitung produziert. Familie Bachmann konnte das Unternehmen nicht mehr halten. Die Familie zog ins hessische Asslar.

1961 gründete Kurt Bachmann, Arno Bachmanns Sohn, dort die „Mechanische Stickerei und Spitzen GmbH“.
1980 übernahm Kurt Bachmann jr. das florierende Geschäft, das in Spitzenzeiten bis zu vierzig Mitarbeiter beschäftigte.

Nach der deutschen Wiedervereinigung im Mai des Jahres 1991 erhielt die Familie Bachmann den Wiesenburger Betrieb zurück. Der Zustand des Betriebes verlangte allerdings zahlreiche Investitionen, um die Produktion wieder aufnehmen zu können.
1993 wurde ein Neubau errichtet, der einen neuen Maschinenpark, die heutigen Produktionsstätten, beinhaltete.

Die Stickerei Bachmann GmbH wird heute bereits in der vierten Generation geführt. Der Maschinenpark wurde indes weiter modernisiert. Mit einer eigenen Designabteilung kann individuell auf Kundenwünsche reagiert werden. Hier wird von der Idee, über den Entwurf, bis hin zur vollautomatischen Maschinensteuerung, alles zentral bearbeitet. 23 kompetente Mitarbeiter und 3 Lehrlinge sorgen für einen optimalen Produktionsablauf.

 
© 2019 Stickerei Bachmann